Ein Blick zurück


Bernd Gieseking

Ab dafür!

Freitag, 14. Januar 2022

Romantik Bad Rehburg

Seit 30 Jahren tourt er mit seinem erfolgreichen Bühnenprogramm durch die gesamte Republik. Satire und Komik, Kommentar und Nonsens über den alltäglichen Wahnsinn: all das ist „Ab dafür!“.  Eine rasante Achterbahnfahrt durch die letzten 12 Monate, vom Kabarettisten und Bestsellerautor Bernd Gieseking.

 

 

Der Mann aus Minden sorgt für einen unterhaltsamen, frechen Abend. Politik, Gesellschaft und Kultur, die elektronischen Medien und die Tagespresse liefern immer wieder Stichworte für Sprachwitz und Komik, für groteske Logik und verspielten Unsinn. Das Nebeneinander der großen Ereignisse und der privaten Sicht, das Formulieren des Großen-Ganzen in witzigen Geschichten, das Überspitzen oder auch nur mal das süffisante Zitieren machen das Programm „Ab dafür!“ einzigartig. 



Göttinger Barockorchester

Johannes-Passion

© Ezra Wolfhart Kurth
© Ezra Wolfhart Kurth

Sonntag, 20. März 2022

Stiftskirche Loccum

 

Mit dem Komponisten Thomas Selle (1599-1663) rückt zunehmend ein weiterer Hamburger aus der Barockzeit in den Fokus der norddeutschen Alte-Musik-Szene. Bekannt geworden als erster Musikdirektor der Hauptkirche St. Michaelis (auch bekannt als: Michel) hatte Selle schon vorher einige Positionen in der norddeutschen Provinz hinter sich gelassen.

Das renommierte Göttinger Barockorchester unter der Leitung von Antonius Adamske und die namhaften Solist:innen Kerstin Dietl (Sopran), Tobias Hechler, Johannes Euler (Alti), Michael Connaire, Tobias Meyer (Tenor) und Janno Scheller (Bass) sind engagiert worden, die Johannes-Passion von Thomas Selle mit den dazugehörigen Intermedien im Kloster Loccum aufzuführen. 

 

Um die üppige Farbpalette der verschieden besetzten Teile auch voll zur Geltung zu bringen, wird auf authentischem Instrumentarium historisch informiert musiziert. So erklingen Dulciane, Gamben, authentische Zupfinstrumente und historische Geigen.

 

Dieses frühbarocke Meisterwerk des Hamburgers weist für die damalige Zeit monumentale Dimensionen auf und zeugt von intensiver Beschäftigung mit italienischer Mehrchörigkeit - und das, obwohl Selle nie selbst in Italien gewesen ist.

 

Die Zuhörer und Zuhörerinnen dürfen gespannt sein auf ein Werk, das von kontemplativer Meditation über den Leidensweg Jesu bis zu großer motettischer und doppelchöriger Klangvarianz alles bietet.


Mit freundlicher Unterstützung von:


Schaumburger Bühne

Raub der Sabinerinnen

Freitag, 25. März 2022

Raths-Keller Rehburg

 

Der KulTour-Verein lädt erneut die Schaumburger Bühne nach Rehburg ein.

 

Die Jugendsünde, ein Theaterstück über den Raub der Sabinerinnen, wurde vom Gymnasiallehrer Gollwitz geschrieben und kommt in die Hände des Schmierentheaterdirektor Striese. Dieser möchte es gerne uraufführen und er kann Herrn Gollwitz auch dazu überrechen…aber nur unter zwei Bedingungen: sein Name bleibt ungenannt und seine Ehefrau darf nichts erfahren. Aber natürlich kommt alles völlig anders als geplant. Die Aufführung droht zu einem Desaster zu werden, und die ganze Familie ist bald völlig zerstritten, doch dank einer rettenden Idee von Frau Striese wendet sich doch noch alles zum Besseren – wenn auch nicht so, wie sich Gollwitz das gedacht hätte.



Irischer Abend

Maire Bretnach  & Thomas Loefke

Freitag, 22. April 2022

Romantik Bad Rehburg

 

Máire Breatnach, Irlands bekannteste Geigerin, ist eine musikalische Geschichtenerzählerin, eine moderne Vertreterin der keltischen Bardenzunft. Ihre Kompositionen handeln von den Liebespaaren der irischen Mythologie, ihre Lieder sind die großen traditionellen Liebeslieder Irlands, natürlich in gälischer Sprache: “Sean nos” - voller Sehnsucht, Leidenschaft und Wehmut. ihre mitreißenden Tanz-kompositionen, ob Reel, Jig oder Hornpipe sind längst eingegangen in den Schatz des traditionellen Repertoires der irischen Folkmusik.

 

Thomas Loefke begleitet Máire Breatnach auf einer Traumreise in die keltische Vergangenheit Irlands.

 



Es ist angerichtet

Mindener Stichlinge

Freitag, 13. Mai 2022

Raths-Keller / Bürgersaal

 

Die Stichlinge verwöhnen ihre Besucher mit satirischen Delikatessen: da gönnt man sich schon mal im 3-Sterne-Restaurant statt Pizza Hawaii, den Kaviar al dente oder lebendige Schweinelendchen frisch vom Schlachthof. Egal ob Vegetarier, Veganer, Flexitarier oder Luzitarier, für jeden ist das passende Gericht dabei. Schließlich muss die Konjunktur wiederbelebt werden. Koste es was es wolle.

 

Aufgetischt werden auch einige Gerichte aus 55 Jahren Kabarettgeschichte –scharf gewürzt und frisch garniert. Wenn das nicht ein Grund zum Feiern ist! Die Stichlinge wünschen guten Appetit!

 

Auf der Stichlingsbühne stehen Kirsten Gerlhof, Birger Hausmann, Annika Hus, Martin Janke, Jürgen Juchtmann, Für den guten Ton sorgt Stephan Winkelhake.