Programm 2021


Radiomorde

Schaumburger Bühne

Freitag, 9. Juli 2021

Romantik Bad Rehburg

Das Publikum wird mit "auf Sendung" genommen. Sprache, Geräusche, Musik, Atmosphäre, Regie: Alles entsteht, handgemacht, genau zum richtigen Augenblick - oder sollte es zumindest, denn die größte Fehlerquelle ist und bleibt der Mensch. Es gilt zu improvisieren, der Faden darf nicht abreißen, das Programm darf nicht unterbrochen werden!

 

Schauspieler und Schauspielerinnen, Musiker, Techniker und die Regie der Schaumburger Bühne kämpfen, verzweifeln fast und brillieren am Ende - hoffentlich, um Sie in den Bann zu ziehen und im besten Fall ein leichtes Schauern zu erzeugen bei Agatha Christies "Radiomorden".

 

Die Schaumburger Bühne e.V. ist angegliedert an die Volkshochschule Schaumburg: Als halbjährlich angebotener Kurs beginnt die Spielsaison jeweils im Sommer mit wöchentlichen Proben. Das semi-professionelle Ensemble wurde 1985 gegründet. 



Wind, Meer und Sterne

Frank Grischek & RAlf Lübke

Freitag, 23. Juli 2021

Romantik Bad Rehburg

Frank Grischek, der so herzzerreißend und sehnsuchtsvoll Akkordeon spielt und Ralf Lübke, der mit seiner Stimme jedem Song eine tief berührende Note verleiht, präsentieren ein Konzert von Wind, Meer und Sternen. Aber es will nicht klappen, denn einer stänkert immer und so erweitert sich die sehnsuchtsvolle Grundstimmung des Abends um aberwitzige Dialoge, die immer wieder darauf zielen den anderen niederzumachen um sich selbst ins richtige Licht zu setzten. Neben der anspruchsvollen, handgemachten Musik mit Akkordeon, Gitarre und zwei Stimmen suchen ihre verbalen „Freundlichkeiten“ ihresgleichen und machen den Abend dabei höchst unterhaltsam.

 

Ihre eigenen Stücke, ob Song oder Instrumental, vereinen kunstvoll jahrelange Erfahrung mit musikalischem Einfallsreichtum. Ihre Coversongs sind keine Kopien, sondern neu gearbeitete Glanzstücke, bei denen Sie Einblick in ihr Handwerk geben. Dabei spielen sie Stücke von Meer und Wind in eigenen Balladen, Walzern, Britpop und fetzigen Instrumentals, aber auch Coversongs von Billy Bragg, R.E.M. und Robbie Williams.

 

 



Ein Trio wider Willen

Les troizettes

© Fräulein Fotograf
© Fräulein Fotograf

Freitag, 6. September 2021

Romantik Bad Rehburg

Was macht eine Geigerin mit einer widerspenstigen Pianistin, die sie nicht begleiten will, weil sie sich für ein Solokonzert engagiert glaubt? Wie geht man mit einer cholerischen Cellistin um, die sich nicht mit ihrer Bassstimme begnügen will, sondern lieber Opernarien schmettert?


Diese und andere divenhafte Eigenarten sorgen an diesem Abend für Trubel. Doch immer wieder ziehen sich die drei Musikerinnen mit humorvollen Wortgefechten und musikalischen Feuerwerken elegant-virtuos aus der Affäre. Erleben Sie ein ungewöhnliches Klassikkonzert voller Überraschungen!

 

Dank der perfekten Ausbildung an ihren Instrumenten und der überzeugenden komödiantischen Begabung entstand eine Liaison zwischen der ernsten Muse und dem unterhaltsamen Kabarett. Die großen Klassikwerke gehen dabei auch spielerische Verbindungen mit anderen Musikstilen wie Pop, Jazz und Chanson ein. Das Ergebnis dieser erstaunlich spritzigen Begegnung ist eine prickelnde Mischung aus Klassik und Entertainment – eben Klassiktainment. (www.les-troizettes.com)



Uraufführung

Oratorium #ATNOX

Komposition von Christian Scheel

Christian Scheel
Christian Scheel

Freitag, 9. Oktober 2021

Raths-Keller Rehburg / Bürgersaal

Der Titel „at nox“ bedeutet im engen Sinn „zur Nacht“ und symbolisiert die nötige nächtliche Stunde um Himmels-körper sichtbar zu machen. Weiterhin sind mit der Nacht aber die vielen offenen Fragen und das Nichtwissen symbolisiert. Das Unfassbare soll mit neuen Tönen, alten und neuen Texten in verschiedenen Sprachen eine besondere Emotionalität erhalten. Mond, Planeten, Sonne, Galaxien, dunkle Materie und schwarze Löcher mit der Hawking-Strahlung spannen ein faszinierendes Feld, zu dem sich Lukrez, Kopernikus, Voltaire, Goethe, B. Brecht, F. Dürrenmatt, A. Einstein und andere auf ihre Weise geäußert haben.

 

Musikalisch umgesetzt wird das abendfüllende Werk mit einem Vocalensemble, einem Bariton und einem Instrumentalensemble mit großer Orgel, Saxophonen, Harfe, einem neuartigen digitalen Instrument das Haken ContinuuMini, sowie Schlagwerk mit zwei Spielern. Ein großes Arsenal an Schlaginstrumenten etwa mit Pauken und mehreren Tamtams wird um exotische Instrumente wie Boobams oder Waterphone erweitert.

Dazu kommt ein aufwendiges Licht- und Bilddesign, dass die Klosterkirche in eine Art Planetarium verwandeln wird.

 

Der Komponist Christian Scheel(*1981) hat bereits verschiedene große Werke erfolgreich zur Aufführung gebracht. Höhepunkte waren dabei ein Konzert für Orgel und Kammerorchester 2014, der Sonnengesang des Franz von Assisi 2015 und ein Credo 2019. Bei aller Unterschiedlichkeit im Einzelnen ist doch allen Werken eine besondere atmosphärische Dichte eigen, die den Hörer unmittelbar abholen und berühren kann.



Das Ufo parkt falsch

Moritz Netenjakob

Freitag, 15. Oktober 2021

Romantik Bad Rehburg

Seit 25 Jahren schreibt Moritz Netenjakob sarkastische Texte und ist nun mit seinem perfekten Mix aus brüllend komischen Beobachtungen im Nienburger Landkreis zu sehen und zu hören. Der Kölner Humorist greift zu Szenen, die er in seinen Büchern aufgeschrieben hat, die er aber nicht einfach nur vorliest, sondern spielt. Er berichtet, wie Grönemeyer, Lindenberg und Calmund eine Ufo-Attacke abgewehrt haben oder wie Britney Spears Trump aus dem Amt gedrängt hat. Seine verrückten Einfälle und liebenswerten Figuren werden den Abend füllen und so wird ein Fußballreporter die Geschichte von Hänsel und Gretel erzählen. 

 

Wer den Grimmepreisträger und Bestseller-Autor noch nicht kennt, hat bestimmt schon über seine Texte gelacht – in den Sendungen „Switch“, „Wochenshow“, „Stromberg“ oder „Pastewka“. Und wer ihn kennt, weiß längst, dass intelligenter Humor und Lachtränen bei ihm zusammengehören.



It´s Christmas Time

Ringmasters

Freitag, 26. November 2021
Stiftskirche Loccum

 

Ihr Weihnachtsprogramm ist eine bunte Mischung aus allseits bekannten englisch-amerikanischen Klassikern wie „Jingle Bells“, „Santa Claus Is Coming to Town“ oder „Hark The Herald Angels Sing“ und traditionell schwedischer Weihnachtsmusik, darunter z.B. „Jul, Jul, Strålande Jul“ oder „Veni, Veni Emmanuel“. Auch Songs berühmter Disneyfilme, Barbershop- und Broadway-Klassiker sind Bestandteil dieser Show.

 

Ihr Gesang ist so geschmeidig und harmonisch, ihr Blending so perfekt, dass man vor Staunen kaum von ihnen lassen kann. Hinzu kommt ein Lausbubencharme, der jedes Herz zum Schmelzen bringt.

 

Die Reaktion des Publikums auf die vier gutaussehenden Kerle kann mit einem kochenden Topf Wasser verglichen werden. Man hört es brodeln unter den Zuschauern, man spürt – vor allem in den letzten Momenten eines Lieds - die aufkommende Wallung. Am Ende kocht der Saal, explodiert förmlich. Viele berichten von Tränen in den Augen. 

Ringmasters sind vier ausgesprochen virtuose Sänger aus Schweden: Didier Linder (Bass), Jakob Stenberg (Tenor), Rasmus Krigström (Lead) und Emanuel Roll (Bariton)